• bild01
  • bild01
1 2

stockreport-Blog
+55% in nur 7 Tagen und Gold stand bereits bei 9.397 USD
Autor: Daniel Schaad - stockreport.de
Datum: 30.05.2012
Kategorie: Gold & Co
Teilen...  
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)
In meiner letzten Nachricht vom 21.05.2012 schrieb ich Ihnen: "Warten Sie nicht wieder bis die ersten 100% mit den Einzelaktien erzielt sind, sondern sichern Sie sich noch vorher Ihr Abo von stockreport.de!

Es könnte keinen besseren Zeitpunkt geben um sich für das Premium-Abo von stockreport.de zu entscheiden. Die aktuell niedrigen Kurse bedeuten, dass man gute Unternehmen günstig bekommen kann."


Den letzten Newsletter können Sie übrigens hier nochmals einsehen: ->
www.stockreport.de/module/kolumnen/kolumnen.asp?action=d&a=0&nr=95&kid=

WAS IST NUN SEITDEM GESCHEHEN?

Der HUI (Goldminenindex) konnte aus seinem kurzfristigen Abwärtstrend ausbrechen und eine längst überfällige Gegenbewegung bei den Rohstoffaktien einläuten. Eine Extorre konnte beispielsweise schon wieder +55% seit dem Tief zulegen, eine Detour +19%, eine Geologix +28%, Orezone +31% eine International Tower Hill sogar +48% in 7 Handelstagen. Das ist verglichen mit den Höchstständen natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch der Anfang ist gemacht.

Ich kann mich nur wiederholen - Je länger Sie warten, desto mehr Gewinner-Aktien sind Ihnen davon gelaufen!

Es könnte keinen besseren Zeitpunkt geben um sich für das Premium-Abo von stockreport.de zu entscheiden. Die aktuell niedrigen Kurse bedeuten, dass man gute Unternehmen günstig bekommen kann.

HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> http://www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

Nun zum eigentlichen Thema - Gold im Kontext der Inflation.


GOLD UND DIE INFLATION - ALTES HOCH BEI 9.397 USD PRO UNZE

Die Teuerungsrate in den 70ern wird aufgrund der hohen netto Öl-Importe der Industriestaaten auch "importierte Inflation genannt". Seit 15. August 1971, als der Goldstandard aufgegeben wurde, steigt die Inflation als Folge von erhöhter, ungedeckter Geldschaffung zusätzlich an.

Unten abgebildet der SGS-inflationsbereinigte Dollar-Goldpreis seit dem Jahr 1720. Hier wurde der Goldpreis um die "echte" Inflationsrate gemäß Ökonom John Williams von "Shadow Government Statistics" (SGS) bereinigt.

Nachfolgend der Chart, auf dem wir erkennen, dass wir noch kein neues Hoch im Goldpreis gesehen haben.



Die SGS-Methode ist hilfreich um den Goldpreis von 1980 herauszufinden, und zwar in heutigen Dollar gerechnet, “bereinigt” um den Betrag, den der Dollar bis heute an Kaufkraft verloren hat, wobei die “Bereinigungsmethode” bzw. die Definition von Inflation von 1980 angewandt wird. Das Hoch aus dem Jahr 1980 von damals 850 USD entspricht also in heutigen Dollar gerechnet 9.397 USD.

Nimmt man die verfälschte Inflationsrate heran, deren Berechnungsweise sich im Jahr 1980 verändert hat, ergibt sich ein Hoch von 2.638,16 USD.





HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

Da in den Medien oftmals von einer Goldblase gesprochen wird, sollte man sich mal folgendes vor Augen führen:

- Die US-Schulden haben sich seit 1980 ver-18-facht!

- Gold hat sich seit 1980 gerade mal verdoppelt, und das inflationsbereinigte Hoch von über 9.300 USD ist noch in weiter Ferne.

Ich denke es wird ziemlich schnell klar in welchem Bereich sich wirklich eine Blase befindet. Wie schon erklärt wird durch die ausufernden Schuldenverhältnisse der westlichen Staaten die Währung Gold automatisch mehr wert, was für sämtliche Gold- und Rohstoffexplorer und Produzenten erhebliche Gewinnpotentiale freisetzt.

Sie entscheiden selbst ob Sie beim größten Trend der nächsten Jahre mit dabei sein wollen.




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

GOLD... UND SILBERMINEN

- ...konnten im Vergleich zum Vorjahr gewaltige Gewinnsteigerungen verbuchen, notieren aber trotzdem auf historisch niedrigen Bewertungsniveaus.

- ...sind mittlerweile weniger riskant als Bankaktien oder Staatsanleihen!

- ...schreiben Rekordgewinne und haben saubere Bilanzen.

- ...haben eine historisch günstige Bewertung.. Bei den Aktien aus dem Gold Bugs Index liegt das geschätzte KGV für 2011 derzeit bei 14x. Für 2012 soll es auf 12x absinken. Dies ist im Vergleich zur eigenen Historie (durchschnittliches KGV 2000-2010: 33x) aber auch in Relation zu zahlreichen anderen Branchen eine extrem günstige Bewertung. Zudem bestätigt es die Tatsache, dass der Markt derzeit alles andere als euphorische Erwartungen einpreist.

- Das "smart-money"., welches damals Gold noch unter 500 USD gekauft hat, schichtet jetzt massiv von Goldbarren in Gold- und Silberaktien um.



!! Auszug aus der stockreport-Ausgabe vom 23.03.2012:

Ich bin mir sicher, dass wir mit den bereits vorgestellten Aktien noch eine Menge Erfolg haben werden, unter anderem haben wir mit E.. und G.. zwei erstklassige Übernahmekandidaten im Depot. Es stehen aber trotzdem nun einige Musterdepotänderungen bevor, weil ich die Chancen nicht ungenutzt vorüberziehen lassen möchte, und ich wie auch schon in den Vorjahren den Anspruch habe, dass das stockreport.de-Musterdepot zu den absolut besten im gesamten deutschsprachigem Raum zählt.

Die geplanten Neuaufnahmen ins Musterdepot kurz angerissen:

KRACHER 1) Ein kleiner Goldexplorer mit einem Börsenwert von unter 10 Mio. CAD bei dem kein geringerer als Rob McEwen mittlerweile größter Aktionär ist. Rob McEwen ist Gründer und ehemaliger CEO des zweitgrößten Goldproduzenten, Goldcorp, und hat vor kurzem die beiden Konzerne US Gold und Minera Andes miteinander verschmolzen. Im Jahr 1993 restrukturierte McEwen Goldcorp und der Börsenwert stieg von 50 Mio. USD auf zeitweise mehr als 10 Milliarden USD an. Nun ist er der größte Aktionär eines noch sehr kleinen Goldexplorers, der bereits durch hervorragende Bohrergebnisse glänzte, der Markt dies aber (noch) nicht honorierte.

KRACHER 2) Ein Goldproduzent der innerhalb der nächsten 3 Jahre die Produktion ver-5-fachen wird, und momentan mit einem lächerlichen KGV von 9 bewertet ist. Dies ist im Vergleich zur Historie der Goldminen (durchschnittliches KGV 2000-2010: 33x) aber auch in Relation zu zahlreichen
anderen Branchen eine extrem günstige Bewertung. Momentan produziert man aus der eigenen Mine zu Kosten von weniger als 400 USD pro Unze Gold, was in der Branche zu den günstigsten Werten der Welt zählt.

KRACHER 3) - Musterdepotaufnahme bereits erfolgt! - Der Entwickler eines fortgeschrittenen Gold-Kupfer-Silber-Zink Projektes, der mir zuletzt durch starke Aktienkäufe von Insidern aufgefallen ist. Das Kursziel von einem renommierten kanadischen Analystenhaus liegt mehr als 400% über dem aktuellen Kurs.

Es gibt 4 MÖGLICHKEITEN, wie Sie sich entscheiden können:


1) Sind Sie bereits Premium-Abonnent von stockreport.de und konnten in den letzten beiden Wochen extreme Gewinne eintüten? Dann Herzlichen Glückwunsch, Sie haben alles richtig gemacht.


2) Sie sind noch kein Abonnent, wollen aber von den Extremchancen profitieren die Minenaktien mit sauberen Bilanzen und Top-Management derzeit bieten?
Dann melden Sie sich bitte HIER an:
HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >>
www.stockreport.de/neuanmeldung.asp


GO PREMIUM


3) Sie möchten den stockreport-Service erstmal kennenlernen? Dann fordern Sie sich HIER eine kostenlose Probeausgabe inklusive Einstiegshilfe für neue Leser an.

GRATIS PROBEAUSGABE

KOSTENLOSE PROBEAUSGABE MIT EXKLUSIVEM ANGEBOT FÜR 3 MONATE: (der Versand kann bis zu 24 Stunden dauern)
www.stockreport.de/probeexemplar.asp


4) Sie haben kein Interesse bereits frühzeitig bei den künftigen Highflyern einzusteigen und möchten weiterhin den extremen Kursgewinnen nur hinterherschauen? Sie geben sich mit 0,1% ZINSEN AUF IHREM SPARBUCH zufrieden und lassen Ihr Erspartes von der INFLATION auffressen? Sie möchten weiterhin ein LEMMING sein? Dann brauchen Sie unseren Service gewiss nicht!


Alle anderen die nun noch rechtzeitig bei den Gewinneraktien der nächsten Jahre dabei sein möchten und die Weichen für Vermögenserhalt und -zuwachs stellen möchten, finden oben die Links die Sie direkt zur Anmeldung bzw. zur kostenlosen Probeausgabe führen.


Sie entscheiden selbst ob Sie beim größten Trend der nächsten Jahre mit dabei sein wollen.

Neu-Abonnenten erhalten zusätzlich zwei der wichtigsten letzten Ausgaben + eine Einstiegshilfe für neue Leser, sowie die aktuellen Kaufkandidaten (2 bis 3 Aktien) die derzeit auf optimalem Kauf-Niveau liegen.

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

VORTEIL 1: Jetzt 3 Monate gratis lesen - Erhalten Sie stockreport.de für 15 anstelle von 12 Monaten
VORTEIL 2: SMS-Service im Wert von rund 400,- EUR GRATIS dazu
VORTEIL 3: Das Abo verlängert sich NICHT automatisch – sondern nur, wenn Sie das auch ausdrücklich wünschen
VORTEIL 4: Bei allen Kursraketen sind Sie in Zukunft von Anfang an dabei
VORTEIL 5: 52 Ausgaben pro Jahr – inklusive Updates bei wichtigen News oder Handlungsbedarf
VORTEIL 6: Direkter Kontakt zum Chefredakteur. Alle Fragen werden gewissenhaft beantwortet.




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

EMAIL EINTRAGEN


Mit besten Grüßen
Daniel Schaad
stockreport.de


WEITERGABE MIT QUELLENANGABE UND TEILEN IN DEN SOZIALEN MEDIEN ERWÜNSCHT
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)