Impressum Kontakt Abonnement Kolumnen/Blog Probeausgabe Newsletter www.explorercheck.de Home
» Verrückte VW-Aktie: Teil 1 - (gelesen: 57371x)
» GOLD mit größtem Kurssprung aller Zeiten! Unser GOLD-Call legt 300% in 1 Woche zu! - (gelesen: 54548x)
» + 1.953% Gewinn für stockreport-Leser: Übernahme von Western Coal! - (gelesen: 54459x)
» Depotaktien im Steigflug - Leser von stockreport.de haben mehrere Gründe zum Feiern - (gelesen: 54020x)
» Haben Sie auch schon mal 1.000% Gewinn erzielt? - (gelesen: 53614x)
» Von wegen Game Over! Crash und Finanzkrise meistern - (gelesen: 53603x)
» Manipulation des Goldpreises - (gelesen: 53217x)
» Exploreraktien vor Comeback (03.12.2008) - (gelesen: 53055x)
» Orezone Gold: +891% seit Aufnahme und Steigerung der Ressourcen - (gelesen: 52850x)
» Rettungspaket der Bundesregierung - ALLE Fakten - (gelesen: 52548x)
» Verrückte VW-Aktie: Teil 2 - (gelesen: 52442x)
MUSTERDEPOT
Mit einer Performance von 184,59% im Jahr 2009 und +484% seit Auflegung in 2008 gehört das Musterdepot von stockreport.de zu den Besten im deutsch-sprachigem Raum.
» Mehr Infos
UNSERE EMPFEHLUNG: CAPTRADER - TOP Broker für Kanada und USA


- Gratis Konto und Depot
- Kontoeröffnung ab €2.000
- Kanada-Aktien mit 1% Gebühr und US-Aktien mit 0,5% Gebühr handeln!
- Demokonto zum Testen
- JETZT Live-Konto mit 2.000 € eröffnen und GRATIS-Education Paket erhalten (bis 31.05.2016)
» Mehr Infos
 
zurück zur Titelübersicht
Wenn nicht jetzt, wann dann? Teil 1 von 3
Autor: Daniel Schaad - stockreport.de
Datum: 15.03.2013
Kategorie: Gold & Co
... von einem möglichen Turnaround der Minenaktien und den Gründen dafür.

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter von uns schon längere Zeit beziehen, dann wissen Sie, stockreport.de konzentriert sich auf das Aufspüren von unterbewerteten Gold- und Silberaktien, weil mit dieser Anlageklasse die höchste Rendite möglich ist. In den Jahren 2009 bis 2011 waren Gewinne von 500 bis sogar 2.000% möglich und auch mit stockreport.de realisierbar. Mit der aktuellen dreiteiligen Serie "Wenn nicht jetzt, wann dann?“, möchte ich Ihnen zeigen, warum Aktien von gut aufgestellten Edelmetallaktien derzeit erste Wahl sind.

Es gibt immer wieder Phasen in denen Rohstoffaktien teuer oder günstig bewertet sind. Momentan befinden wir uns in der günstigen Phase, denn auf solch niedrigem Niveau wie heute notierten Edelmetallaktien in den letzten 12 Jahren bisher nur 3 mal.

Ich gehe sogar so weit, und sage, dass dieses Jahr in die Geschichte eingehen wird als eine der besten Kaufgelegenheiten für Gold, Silber und Minen.
In einigen Jahren werden wir vermutlich mit Erstaunen auf die heutigen Werte zurückblicken.


Am Mittwoch und Donnerstag (06. und 07. März 2013 sahen wir einen ersten Befreiungsschlag der Minenaktien. Obwohl Gold nur leicht im Plus notierte, haben viele Einzeltitel in der letzten Woche stark zulegen können.

Musterdepotwert Timmins Gold zeigte sich z.B. sehr stark, und legte am Donnerstag um 20,3% zu, nachdem es schon am Mittwoch leicht von 2,25 auf 2,31 CAD ging, lag der Schlusskurs dann bei 2,78 CAD. Damit wurden die Verluste eines ganzen Monats wieder aufgeholt!

Es ist wohl eine Kombination aus Shorteindeckungen und neuen Käufern.

Gold legte nur leicht um 0,5% zu, aber die Minenaktien in Form des HUI konnten ein Plus von 3,9% verzeichnen! Alleine am Mittwoch wurde der Verlust von drei Tagen wieder aufgeholt.

Diese relative Stärke der Edelmetallaktien war in der Vergangenheit immer ein Vorläufer für einen bald anziehenden Goldpreis!


+ + + RUHE BEWAHREN UND AN DEN FUNDAMENTAL ORDENTLICHEN UNTERNEHMEN FESTHALTEN + + +

Wer bereits zum großen Teil in Minenaktien investiert ist, sitzt auf zum Teil erheblichen Verlusten. Wer jetzt nachkauft muss vielleicht nochmals einen kleinen Rücksetzer verkraften, aber dennoch sollte es auf lange Sicht die goldrichtige Entscheidung sein. Wer hingegen seine Positionen verkauft oder nicht nachlegt, der wird sich darüber wohl langfristig ärgern.




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> http://www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

Edelmetallaktien sind momentan aus drei Hauptgründen die erste Wahl.


1. Die Stimmung für Gold und Minenaktien ist am Boden.


2. Minenaktien sind historisch günstig bewertet. Egal ob man sich die künftigen KGVs ansieht, oder das Preis/NAV Verhältnis oder die HUI/Gold-Ratio. Man kann es drehen und wenden wie man will. Der Markt bewertet die künftigen Gewinne der Goldunternehmen viel zu niedrig. Günstig ist jetzt.


3. Das Umfeld für Gold und Goldaktien könnte nicht besser sein. Notenbanken sind weiterhin starke Nettokäufer, die großen Goldproduzenten sind weiter gezwungen die kleinen Juniors mit rentablen Vorkommen zu übernehmen um ihre Produktion aufrecht zu erhalten.


Der Markt bewertet die künftigen Gewinne der Goldunternehmen im Moment viel zu niedrig, und darum gehe ich davon aus, dass Anleger die jetzt schon in soliden Gold- und Silberaktien investiert sind, bis zum Hochpunkt der Goldhasse extreme Gewinne einfahren werden, auch wenn Sie momentan auf Verlusten sitzen. Nachdem der Boden erreicht ist, wird es wie nach dem Crash 2008 extrem stark bergauf gehen. Es werden dann wie von 2009 bis 2011 Kurse erreicht werden, die man jetzt noch nicht für möglich hält - damals waren ohne weiteres Gewinne von 500 bis 2.000% mit ausgewählten Einzelaktien drin!


Die Gründe warum der Goldpreis in den letzten 12 Jahren gestiegen ist, sind nach wie vor dieselben und haben sich nicht geändert. Minenaktien haben aus verschiedenen Gründen (gestiegene Kosten, kaum neue Entdeckungen, fallende Goldgehalte etc…) nicht mit der Entwicklung des Goldpreises mithalten können und sind auf Bewertungsniveaus gefallen die zuvor nur im Crash Ende 2008 erreicht wurden. Wie auch damals sind diese ausgebombten Kursniveaus absolut übertrieben und haben wahnsinnig günstige Einstiegsmöglichkeiten eröffnet.


Rückblick aufs Jahr 2012: Das Musterdepot hat das Jahr 2012 zwar mit einem Minus von mehr als 2% abgeschlossen, doch in einem Jahr in dem der HUI um 17% und die TSX-Venture sogar um 22% nachgeben, ist das noch eine relativ gute Leistung. Mit Galway Resources, Timmins Gold und Moneta waren auch Gewinne von 70 bis über 100% möglich. Timmins zählte sogar zu den besten Performern unter den Goldaktien in 2012 an der kanadischen TSX! Insgesamt waren wir in diesem Jahr bei 4 Übernahmen dabei (Silvermex, Extorre, Avion, Galway). Ich möchte trotzdem nichts schönreden, denn nach 2011 mit fast Minus 20% im Musterdepot war 2012 das zweite negative Jahr in Folge. Und das wird sich ändern!

Trotz der relativen Stärke von Gold und Silber liegen die Bewertungen der Minenaktien auf historischen niedrigen Ständen. Große und mittlere Goldproduzenten notieren aktuell bei dem 0,7-fachen ihres P/NAV (5% Spot), im Vergleich dazu die historische Range zwischen 1,09 und 1,68.

Es gibt Gründe, warum sich die Minenaktien schlechter entwickelt haben als der Goldpreis:
1) Durch gestiegene Kosten für den Aufbau und den Betrieb einer Mine, sowie für die Suche nach neuen Vorkommen, sind die Margen gesunken
2) Es werden von den großen Produzenten keine oder kaum neue Entdeckungen gemacht
3) Die Anzahl hochgradiger Goldvorkommen sinkt rapide


Es gibt jedoch auch einige Gründe, warum ausgewählte Minenaktien in der nächsten Zeit wieder für sensationelle Performance sorgen werden und die Kursrückgänge absolut überzogen sind.

DER EXTREME BEWERTUNGSRÜCKSTAND DER MINENAKTIEN IM VERGLEICH ZUM GOLDPREIS

Die Bewertungs-Schere zwischen Gold und den Minenaktien, dargestellt durch den Minenindex HUI, in dem die größten Goldproduzenten enthalten sind, wird am besten im folgenden Chart ersichtlich.



Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2008 fing eine Abkopplung der Minenaktien vom Goldpreis statt. Bis dahin entwickelte sich das Edelmetall und der HUI noch im Gleichlauf, ehe dann die Schwierigkeiten der Juniors sich zu finanzieren voll durch schlugen, und die Bewertungen in die Tiefe stürzten.

Die HUI/Gold Ratio ist ein Vergleich des Goldpreises mit dem Index in dem die größten Goldproduzenten vertreten sind (HUI, oder Amex Gold Bugs Index), die ihre Goldproduktion nicht auf Termin verkaufen und daher überproportional von der Entwicklung des Goldpreises abhängig sind (Chart $HUI:$GOLD). Man teilt dabei den Punktestand des HUI durch den Goldpreis je Unze in USD.
Im November 2008 sahen wir mit rund 0,21 (auf Schlusskursbasis) einen Tiefstand welcher zuvor in 2001 erreicht wurde. 1986 gab es einen ähnlichen Tiefstand.




Unmittelbar vor dem Crash in 2008 notierte die Ratio noch bei über 0,50. Das HUI/Gold Ratio ist für mich ein wichtiger Indikator um zu erkennen ob die Goldminenaktien zu teuer bewertet sind, oder ob noch Luft nach oben besteht. Derzeit liegen wir eher in der unteren Hälfte. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man bei Ständen von unter 0,30 MASSIV in den Sektor einsteigen muss, hingegen bei über 0,60 ist es Zeit sich zu verabschieden. Mit aktuell 0,214 zeigt dieser Indikator, dass Goldaktien momentan zu günstig sind.
So günstig wie momentan, waren Minenaktien in den vergangenen 12 Jahren nur 3-mal.

Die aktuellen Kurse haben mit den fundamentalen Faktoren und Aussichten im Rohstoffbereich überhaupt nichts zu tun. Am Ende von "Kapitulationsphasen" werden fundamental gute Unternehmen zu sehr günstigen Preisen auf den Markt geworfen weil Anleger einfach enttäuscht das Handtuch werfen. In genau solch einer Phase befinden wir uns derzeit.

Dies soll nun das Ende des ersten von drei Teilen dieser Serie sein. Ich hoffe der erste Teil hat Ihnen gefallen. Im nächsten Teil wird erläutert WORAN es liegt, dass sich die Minenaktien in letzter Zeit schlechter als der Goldpreis selbst entwickelt haben, und was die Gründe dafür sind, dass das Pendel wieder zugunsten der gut aufgestellen Minenaktien ausschlagen wird, wie es z.B. schon in den Jahren 2009 bis 2011 der Fall war.




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG >> http://www.stockreport.de/neuanmeldung.asp

Nachfolgend ein kleiner Auszug der bisherigen Erfolge von stockreport.de:





Und dies ist nur ein kleiner Teil der Aktien mit denen unsere Leser Gewinne erzielen konnten.

Sie entscheiden selbst ob Sie beim größten Trend der nächsten Jahre mit dabei sein wollen.

Neu-Abonnenten erhalten zusätzlich zwei der wichtigsten letzten Ausgaben + eine Einstiegshilfe für neue Leser, sowie die aktuellen Kaufkandidaten (2 bis 3 Aktien) die derzeit auf optimalem Kauf-Niveau liegen.

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

VORTEIL 1: Die kommende umfangreiche Sonderstudie mit den besten Aktien und Nachzüglerchancen im Wert von 49,- EUR erhalten Sie GRATIS mit dazu
VORTEIL 2: Jetzt 3 Monate gratis lesen - Erhalten Sie stockreport.de für 15 anstelle von 12 Monaten
VORTEIL 3: SMS-Service im Wert von rund 400,- EUR GRATIS dazu
VORTEIL 4: Das Abo verlängert sich NICHT automatisch – sondern nur, wenn Sie das auch ausdrücklich wünschen
VORTEIL 5: Bei allen Kursraketen sind Sie in Zukunft von Anfang an dabei
VORTEIL 6: 52 Ausgaben pro Jahr – inklusive Updates bei wichtigen News oder Handlungsbedarf
VORTEIL 7: Direkter Kontakt zum Chefredakteur. Alle Fragen werden gewissenhaft beantwortet.


Mit besten Grüßen
Daniel Schaad
stockreport.de


Zu Teil 2 dieser Serie gelangen Sie hier:
http://www.stockreport.de/module/kolumnen/kolumnen.asp?action=d&a=0&nr=115&kid=
 
Copyright © 2004-2016 - stockreport.de
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
impressum | datenschutz | kontakt